O du wunderschöner Herbst…


…wie du die Blätter golden färbst,
deiner reinen Luft so klar und still,
noch einmal ich mich freuen will.

Ich geh den Wald, den Weiher entlang;
Es schweigt das Leben, es schweigt Gesang,
ich hemme den Schritt, ich hemme den Lauf,

Erinnerungen ziehen herauf…

Aus „Herbst“ von Theodor Fontane


So schnell ging der Sommer vorbei und der Herbst ist ins Land gezogen. Eine wunderbare Zeit, voll von Farben und neuen Eindrücken.

Die Natur zieht ein buntes Kleid über und zeigt uns nach und nach, dass es langsamer und ruhiger wird. Die Sonnenstunden nehmen ab, Nebel ziehen auf, wir erkennen, dass alles vergänglich ist.  Es kommt die Zeit der Ernte.

Geh auch du ein bisschen langsamer, achtsamer und lege deinen Fokus auf das Wort „Ernte“.


* Was kannst du rückblickend beobachten?

* Hast du reichlich gesät, um nun ernten zu können?

* Worin hast du deine Kraft investiert?

* Hast du deine Energie vergeudet?

* Was hast du in die Tat umgesetzt?


Fragen, denen wir uns immer wieder einmal stellen sollten. Wo stehe ich? Worauf lege ich als nächstes meinen Fokus? Wie/wohin/wann gehe ich weiter?

Nimm dir Zeit zum Innehalten, das ist kostbare Zeit, die dich weiterbringt. Reflexion ist ein wunderbares Werkzeug, um sich von nicht Dienlichem zu trennen und Platz für Neues zu schaffen.

Dazu wünsche ich dir Zeit und Muße und vor allem – es einfach zu tun!



Ich wünsche dir einen wunderbaren Monat Oktober!


Und nicht vergessen: Umgib dich mit schönen Dingen, geh in die Natur, genieße die Luft, die Farben, die Sonnenstrahlen. Schließe die Augen – atme tief und acht-sam ein und aus – spür dich rein – und spür*dich*neu!

Für weitere Infos schau einfach einmal auf meiner Seite (www.spürdichneu.at) rein und lass dich inspirieren.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.