Geschäftsordnung

Auszug aus der Geschäftsordnung

Grundsätzlich gilt: Es besteht keinerlei Rechtsanspruch auf irgendeine von der Ideenwerkstatt erbrachte Leistung. Die Plattform wirsindpreding.at ist Vereinseigentum. Die Leistungen werden vom Verein bis auf Widerruf in genannter Form erbracht und zur Verfügung gestellt. Es ist dem Vereinsvorstand der Ideenwerkstatt vorbehalten, jederzeit Änderungen im Leistungsumfang vorzunehmen. Die Finanzierung der erbrachten Leistungen erfolgt aus der Vereinskasse. Um diese langfristig gewährleisten zu können, ersuchen wir alle Teilnehmenden, dafür freiwillig einen Beitrag zu leisten.

Inhalte und Zugänge auf wirsindpreding.at

Für die Webseite wird es zahlreiche Zugänge geben, da möglichst alle Vereine, Betriebe, Bauern etc. ihre Inhalte selbst einpflegen sollen. Folgende Regeln sind rigoros einzuhalten. Vereinsobmann Klaus Krainer wird als Administrator bestellt und ist für die Durchsetzung verantwortlich.

  • Die Zugänge sind personalisiert, jede Person (und nicht eine Institution wie zum Beispiel ein Verein) bekommt ihren eigenen Zugang. Die Weitergabe dieser Zugänge an Dritte, auch innerhalb derselben Organisation, führt zum sofortigen Entzug der Zugangsrechte!
  • Die Zugänge werden auf den jeweiligen Wirkungsbereich der Personen beschränkt.
  • Es gilt die Netiquette. Bei wiederholten Verstößen gegen die Netiquette wird der Benutzerzugang gesperrt.
  • Obszöne, aufrührerische oder auf andere Art provokative Beiträge werden gelöscht. Die Entscheidung darüber liegt beim Administrator, in Zweifelsfällen beim Vorstand der Ideenwerkstatt.
  • Politische Werbung, die über die Gemeindepolitik hinausgeht, ist auch in Beiträgen untersagt. Es steht den ortsansässigen Parteien jedoch frei, über ihre Aktivitäten für Preding zu informieren.
  • Jeder Nutzer verpflichtet sich, diese Regelungen einzuhalten.

Werbung auf wirsindpreding.at

Auf der von der Ideenwerkstatt betriebenen Plattform wirsindpreding.at wurden an mehreren Stellen Werbeflächen in verschiedener Größe nach modernstem HTML5-Standard eingeplant. Bei der Vergabe dieser Werbeflächen wird von der Ideenwerkstatt wie folgt vorgegangen:

  • Für Unternehmen, die in Preding ihren Sitz oder eine Niederlassung haben, sind die Werbeflächen kostenlos.
  • Dies gilt auch für unsere Predinger Bauern. Aufgrund der besonders förderwürdigen Thematik rund um regional produzierte Lebensmittel stehen die kostenlosen Werbeflächen auch Bauern aus umliegenden Gemeinden – das sind insbesondere die direkt angrenzenden Gemeinden Stainz, Wettmannstätten, St. Nikolai im Sausal, Hengsberg, St. Josef sowie Dobl-Zwaring – zur Verfügung.
  •  Für Unternehmen, die zwar keinen Sitz in Preding haben, jedoch eine starke Bindung zu Preding argumentieren können, stehen die Werbeflächen ebenfalls kostenlos zur Verfügung. So können beispielsweise Versicherungsagenten, die in Preding tätig sind oder wohnen, die Werbefläche für sich (und damit auch für ihr Unternehmen/ihren Arbeitgeber) in Anspruch nehmen, da dies einen direkten Bezug zur Predinger Bevölkerung hat. Ein anderes Beispiel wären aus Preding stammende Menschen, die zwar vielleicht mittlerweile nicht mehr im Ort leben, jedoch nach wie vor einen starken Bezug zum Ort haben. Die Entscheidung darüber obliegt dem Vereinsvorstand.
  • Für Unternehmen aus umliegenden Gemeinden stehen die Werbeflächen nach Erwerb einer außerordentlichen Mitgliedschaft zur Verfügung. Eine außerordentliche Mitgliedschaft bringt gemäß §4 Abs. 2 sowie §9 Abs. 6 der Vereinsstatuten kein Stimmrecht in der Mitgliederversammlung mit sich. Außerordentliche Mitglieder zeichnen sich jedoch insbesondere durch Zahlung eines erhöhten Jahresmitgliedsbeitrages aus.
  •  Auf jeder Vereinsdetailseite (z.B. „FC Preding“) wird eine (von mehreren möglichen) Werbeflächen dem jeweiligen Verein kostenlos überlassen. Der jeweilige Verein kann diese Fläche für seine Zwecke nutzen, also beispielsweise Werbung seiner Vereinssponsoren anzeigen und versuchen, damit höhere Sponsorengelder für die eigene Vereinskasse zu lukrieren. Die Ideenwerkstatt ist bei der Gestaltung der Werbeanzeigen gerne behilflich. Es ist unerheblich, ob die jeweiligen Werbepartner der Vereine ihren Sitz in Preding haben.
  •  Es ist dem Vereinsvorstand der Ideenwerkstatt vorbehalten, Werbungen ohne Angabe von Gründen abzulehnen.
  • Obszöne, aufrührerische oder auf andere Art provokative Werbung wird nicht angenommen. Die Entscheidung liegt beim Administrator, in Zweifelsfällen beim Vorstand der Ideenwerkstatt.
  • Politische Werbung ist grundsätzlich untersagt. Es steht den Parteien in Preding jedoch frei, in redaktionellen Beiträgen über ihre Aktivitäten zu informieren.
  • Sämtliche Werbepartner sind zur langfristigen Sicherung dieses Angebotes dazu aufgerufen, freiwillig einen finanziellen Beitrag für die Vereinskasse der Ideenwerkstatt zu leisten.